Intro

«50 Jahre»
Flamenco Nina Corti

Festanlass zum 50-jährigen Karriere- und Bühnenjubiläum der Schweizer Flamencotänzerin und Choreographin Nina Corti

 

8. / 9. Oktober und 15. / 16. Oktober 2022

Bachturnhalle Schaffhausen

Ticket-Verkauf

Informationen zum Anlass & Tickets

 

Spannende Einblicke in die aktuelle Arbeit und die Biografie von Nina Corti erfahren Sie auf ihrer Website | www.ninacorti.com

Der Jubiläumsanlass

Nina Corti & Ensemble
in concert ’22 / Schaffhausen

 

Der Jubiläumsanlass soll eine biografische Würdigung der jahrzehntelangen Künstlerinnenkarriere von Nina Corti sein. Er wird musikalisch umrahmt und begleitet von namhaften Künstlerinnen und Künstlern, die teilweise während vielen Jahren Part von Nina Corti’s Ensembles wie «Flamenco-Inspiration» oder «Soirée Espagnole» waren und als Solisten erfolgreich sind. Nina Corti  tanzt in ihren eigenen Choreographien zu Flamencorhythmen, Gitarren-, Cello-, Saxophonklängen sowie ihren virtuos gespielten Kastagnetten, solistisch und mit dem Tänzer Jesús Lozano aus Madrid zusammen. Dabei wird an die Zeiten erinnert, in denen Nina Corti mit den unterschiedlichsten Musikern aus der Jazzszene und der Klassik die Menschen begeisterte.

50-Jahr Nina Corti Jubiläums-Ensemble
Vicente Cortés (ESP)
Nina Corti  (SUI)
Markus Gagliardi (ITA)
Alberto Garcia (ESP)
Jesús Lozano (ESP) 
Roberto Petroli (ITA)
Juan Triviño (ESP) 
Stefania Verità (ITA)

Special Guests
Nina Dimitri & Silvana Gargiulo

Moderation
Stephan Trösch

Konzeption
Nina Corti & Stephan Trösch


Flamenco-Gitarre

Flamencotanz und Choreographie
Flamenco-Gitarre
Perkussion

Flamencotanz und Choreographie
Saxophon
Gesang
Cello

Jubiläumsjahre 2022 und 2023

Geschichte einer 50-jährigen Flamenco-Tanzkarriere

Die seit 2020 im Kanton Schaffhausen lebende Schweizer Flamencotänzerin Nina Corti präsentiert einen Rückblick auf ihre internationale Tanz- und Bühnenkarriere, die in den 1970er Jahren ihren Anfang nahm und sie fortan auf international renommierte Bühnen dieser Welt brachte. Nina Corti wurde von namhaften Sinfonieorchestern eingeladen, spielte mit den unterschiedlichsten Musikorchestern zusammen und war mit ihren eigenen Formationen im In- und Ausland unterwegs. Ihre internationalen Auftritte dauern bis in die heutige Zeit an, z.B. 2015 in The National Gallery in London (Music in The Time of GOYA), 2016 am Forte Music Festival in Almati/Kasachstan, 2017 im Wiener Konzerthaus mit dem Janoschka Ensemble oder 2019 auf Einladung des City Chamber Orchestras of Hongkong, zusammen mit der amerikanischen Stargitarristin Sharon Isbin (Werke von Luigi Boccherini «Fandango» und Béla Bartók «Romanian Folk Dances».

Biografie von Nina Corti

Nina Corti’s Wegbegleiter

Künstlerinnen Biographie

 «Einblicke»

Nina Corti gilt als Erneuerin der authentischen Flamencomusik Iberiens. Mit eindrücklichen Fotos, Musikbeispielen von Live-Aufnahmen und authentischen Videos werden auf unterhaltsame Weise Einblicke in die 50-jährige Karrierezeit und die Bühnenproduktionen der Künstlerin präsentiert.  Dabei werden auch Hintergrundthemen beleuchtet, wie Bühnenvorbereitungen, Choreographie und Tanztrainings, Entwerfen und Nähen der Bühnenkostüme.